Bern: Orgelkonzert

29.04.2017

Sam 29.04.2017, 17:00 Uhr 3005 Bern, Helvetiaplatz 6, «Yehudi Menuhin Forum», Kirchensaal der Vereinigung Christlicher Wissenschafter, Bern. Hans Hirsbrunner spielt auf der Kuhn-Orgel.

Orgelkonzert

Samstag, 29. April 2017, 17 Uhr

Kirche Christi, Wissenschafter / Yehudi Menuhin Forum
Helvetiaplatz 6, 3005 Bern

Auf dem Programm:

Hans Hirsbrunner Orgel:

Karl Höller (1907-1987)
Choral - Passacaglia
«Die Sonn hat sich mit ihrem Glanz gewendet»

Fritz Lubrich jun. (1888 – 1971)
«Schweigen im Wald» op. 37 Nr. 1
(nach einem Bild von Arnold Böcklin)

Herbert Peter (1926 – 2010)
Präludium und Fuge in h-moll

Fritz Lubrich jun. (1888 – 1971)
«Toteninsel» op.37 Nr. 3
(nach einem Bild von Arnold Böcklin

Gottfried Rüdinger (1886 – 1946)
Orgel - Sonate h-moll op 68


EINTRITT FREI - DIE KOLLEKTE HILFT UNKOSTEN DECKEN

Yehudi Menuhin Forum und Kirchensaal der Christlichen Wissenschaft Bern
Yehudi Menuhin Forum und Kirchensaal der Christlichen Wissenschaft Bern

Diese Orgel wurde von Kuhn 1927 (III/P 51 Elsässer Reform) in der damals neuen  Kirche der Christlichen Wissenschaft in Bern erbaut. Sie zählt zu den beeindruckendsten Orgeln in Bern und garantiert einen Ohrenschmaus.

Sie sind dazu herzlich eingeladen.

Hans Hirsbrunner, Organist

Hans Hirsbrunner

wurde in Burgdorf geboren, wo er auch bis zur Matura die Schulen besuchte. Ersten Orgelunterricht bekam er als 12-jähriger beim damaligen Burgdorfer Stadtorganisten Rudolf Meyer.

Anschließend studierte er Orgel beim früheren Berner Münsterorganisten Heinrich Gurtner sowie bei Dr. Theodor Käser, Münsterorganist in Schaffhausen. Weitere Studien führten ihn nach Paris zu Jean Langlais und Gaston Litaize (Orgel) sowie zu Olivier Messiaen (Analyse). Außerdem studierte Hans Hirsbrunner Musikwissenschaft in Bern (Stefan Kunze) und in Berlin (Carl Dahlhaus).

Hans Hirsbrunner ist zusammen mit Nina Theresia Wirz Organist an der Stadtkirche Burgdorf und spielt regelmäßig Orgelkonzerte in ganz Europa. Er ist u. a. auch Herausgeber unbekannter Orgelmusik des 16. bis 20. Jahrhunderts im Rahmen des Projektes «Schweizerische Orgelmusik» des Berner Organistenverbandes.

Lageplan des Yehudi Menuhin Forums bzw. der Kirche der Christlichen Wissenschaft:

Ab Hauptbahnhof Bern mit

Tram 6 Richtung Muri - Worb Dorf
Tram 7 Richtung Ostring
Tram 8 Richtung Saali
Bus 19 Richtung Tierpark - Elfenau

bis Haltestelle Helvetiaplatz.

Nähere informationen zur Vereinigung Christi Wissenschafter Bern finden Sie hier. sowie unter www.christianscience.ch

Nähere Informationen zum «Yehudi Menuhin Forum Bern» finden Sie hier: www.menuhinforum.ch

Kontakt

Michel Bobillier
Rue Centrale 25
CH-2740 Moutier
+41 78 641 13 37
switzerlandf@compub.org

Komitee für Veröffentlichungen (COP) 

Michel Bobiller ist Komitee für Veröffentlichungen für die Westschweiz und das Tessin. Er nimmt auch Anfragen auf Deutsch entgegen.

© Copyright Christian Science Schweiz  |  Impressum  |  Kontakt